Startseite
Adressen + Kontakte
Nachrichten
Gottesdienste
Rosenkranz im Marienmonat
Veranstaltungen
Rheintaler Wallfahrt nach Einsiedeln am 18.08.2018
Erwachsenenbildung
Ökum. Taizé-Gebet
Fotogalerie 2018
Fotogalerie 2017
    Dankesessen 13.01.2017
    Taufgelübdeerneuerung 2017
    Sunntig am gliche Tisch 2017
    Palmbinden 07.04.2017
    Erstkommunion 7.5.2017
    Erstkommunion 7.5.2017
    Ranftfahrt 6.Klasse 9.5.2017
    Auffahrt 25.5.2017
    Übertrittsgottesdienst 6.Klässler 1.7.2017
    Jüdisches Museum und Moschee mit der OMR
    Pfarreiräte Treffen
    Erntedank 3.9.2017
    Kirchenfest 24.9.2017
    600 Jahr-Jubiläum Bruder Klaus im September 2017
    Ökum. Gottesdienst mit dem Jodelchörli 29.10.2017
    Tag der Völker 12.11.2017
    Krippenspiel Weihnachten 2017
Fotogalerie 2016
Fotogalerie 2015
Fotogalerie 2014
Fotogalerie 2013
Fotogalerie 2012
Fotogalerie 2011
Fotogalerie 2010
Fotogalerie 2009
Fotogalerie 2008
Fotogalerie 2007
Geschichte
Ministranten
Firmung ab 18
Links

600 Jahr-Jubiläum Bruder Klaus

Die Pfarrei Heerbrugg feiert ein einmaliges Jahrhundert-Ereignis. Sie beteiligt sich an den landesweiten Feiern zum 600 Jahr-Jubiläum von Bruder Klaus von der Flüe mit einem attraktiven Programm. Zu Beginn war innerhalb der ökumenischen Erwachsenenbildung Dr. Klara Obermüller zu Gast, die grosse alte Dame des Schweizer Feuilleton-Journalismus, bekannt vom Literarischen Quartett und vielem mehr. In einem packenden Vortrag zeigte sie auf: ohne seine Frau Dorothee hätte es den Bruder Klaus, wie wir ihn kennen, überhaupt nie gegeben, und Besucher, die eine verhärmte gebeugte Frau erwarteten, trafen in Dorothee eine lebensfrohe aufgestellte junge Frau. Vier Kinder von der Musikschul-Klasse von Frau Kobler hatten passend in den Abend eingestimmt. Der grosse Saal vor voll, und beim anschliessenden Apéro gingen die spannenden Gespräche noch lange weiter.



Nach oben




Nach oben

Dr. Klara Obermüller
Fragen an Dorothee, die Frau des Niklaus von der Flüe

(Fotos: Reinhard Paulzen)



Nach oben

In Heerbrugg war zum Abschluss der Festwoche zum 600-Jahr-Bruderklausen-Jubiläum innerhalb der Reihe der Ökumenischen Erwachsenenbildung der berühmte Biograph Peter Meier zu Gast. Auf packende Art berührte sein freier Vortrag die Zuhörer. Mit einer Fülle von Details aus den Urkunden und frühen Quellenzeugnissen illustrierte er den Weg von Bruder Klaus aus dem Wohlstand in der Zeit des Früh-Kapitalismus durch die Krankheit und den Ekel am Horten des Reichtums hin zum Wesentlichen und in den Ranft, und er liess so die Gestalt von Bruder Klaus lebendig werden. Bis um 22 Uhr gingen die lebhaften Diskussionen. Drei Kinder von der Musikschule hatten in den Abend eingestimmt, der Pfarreirat offerierte einen Apéro.



Nach oben

Themenabende Bruder Klaus




Nach oben

Pirmin Meier, Luzern
Bruder Klaus - Ratgeber für die Welt, tief im Geheimnis verwurzelt



Nach oben

Impressum